Max Dauter und Fabian Denk sind Kreismeister bei den Minis

Datum: 
05.03.2008
Mannschaft: 
Allgemein
Verfasser: 
Schleich

5 Kinder qualifizieren sich für die Oberbayerische Minimeisterschaft in Übersee

Zu den Fotos

Pressebericht OVB

Bericht zur Kreismeisterschaft der Minis vom 02.03.08 in Babensham

Der TTV Rosenheim konnte mit 10 Kindern ein grosses Kontingent stellen und ging in vier Konkurrenzen an den Start. In allen vier Konkurrenzen erreichten die Minis eine Platzierung in den Top 3. Mit Victoria Dauter, Alexander Gebhart, Max Dauter, Christoph Rölz und Fabian Denk haben sich insgesamt 5 Minis für die Oberbayerische Minimeisterschaft am 20.04.08 beim TSV Übersee qualifiziert. Ein absolutes Topergebnis, das unsere Erwartungen noch übertroffen hat.

Bei den Mädchen bis 8 Jahre erreichte Victoria Dauter Platz 2. Gleich im ersten Spiel bekam es Vicci mit der späteren Siegerin zu tun und unterlag klar. Vicci ließ sich davon aber nicht beeindrucken und gewann die weiteren Partien deutlich.

Mit Alexander Gebhart, Jannes Bergmann, Michael Kaffl und Marius Boino Nogueira waren wir bei den Jungen bis 8 Jahren am stärksten vertreten. Jannes, Michael und Marius zeigten sehr gute Leistungen und scheiterten nur knapp in der Vorrunde. Alexander konnte dagegen seine Vorrundengruppe klar gewinnen. In der Endrunde musste er gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Es folgten zwei Siege und Platz 3. Alexander spielte ein sehr gutes Turnier und hat sicherlich noch viel Potential.

Bei den Jungen bis 10 Jahre wurde der TTV durch Felix Götz und Max Dauter vertreten. Felix zeigte wie immer grossen Kampfgeist und legte gleich furios los. Die ersten 3 Spiele entschied er klar für sich. Im Anschluss hatte er es aber mit sehr starken Gegnern zu tun und musste 2 Niederlagen hinnehmen. Mit Platz 3 in seiner Vorrundengruppe scheiterte er nur ganz knapp.

Uns war klar, dass Max als Titelkandidat gelten musste. In einer sehr starken und ausgeglichenen Gruppe konnte er sich durchsetzen. Dabei kam er nur einmal in Bedrängnis. Nach einer taktischen Umstellung konnte er einen 1:2 Rückstand noch in einen 3:2 Erfolg umbiegen. In der Endrunde ließ sich Max dann aber nicht mehr vom Titelkurs abbringen. Beeindrucken war vor allem die Art und Weise wie er seine Gegner in Schach hielt und zum Teil deutlich dominierte. Von Spiel zu Spiel wurde er stärker und begeisterte die Zuschauer. In dieser Form muss mit ihm auch bei den Oberbayerischen Titelkämpfen gerechnet werden.

Ein weiterer Höhepunkt aus Sicht des TTV war die Altersklasse der Jungen bis 12 Jahre. Auch hier war mit Fabian Denk ein Spieler des TTV favorisiert. Fast hätte ihn dieser Druck aber aus der Bahn geworfen. Inzwischen ist Fabian aber schon stabiler und kann auch Rückstände noch drehen. Lukas Babl zeigte eine gute Leistung mit viel Einsatz. Er hatte aber etwas Pech und konnte nicht in das Viertelfinale einziehen.

Christoph Rölz zog als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein und dies sollte sich als Glücksfall erweisen. Nach knappen Spielen im Viertel- und Halbfinale erreichte er das Endpiel gegen Fabian. Damit war Christoph die eigentliche Überraschung. Im Vereinsinternen Finale setzte sich Fabian Denk klar durch und gewann verdient den Titel.

Mit 2 Titeln, 2 Zweiten und einem Dritten Platz war der TTV Rosenheim mit am erfolgreichsten. Wir werden uns nun auf die nächste Runde vorbereiten.

Herzlichen Dank an alle Kinder, Eltern und Betreuer. Wie immer lagen Freude und Tränen sehr dicht zusammen. Wir wünschen uns, dass alle Kinder auch weiterhin dem Tischtennissport erhalten bleiben.